LIMOGES

Jutta Vogel





Ich hatte einen zweiwöchigen Skiurlaub im Club Méd. in Val d'Isère
gebucht. Gleich am ersten Abend im Club verliebte ich mich in Michel.
Unter fadenscheinigen Gründen schaffte ich es, die gebuchte zweite
Woche zu annullieren, um mit Michel nach Bordeaux zu fahren.

Die Zugrückfahrt von Bordeaux ging über Genf nach Köln.
Es war grau und regnerisch. Die Zugfahrt dauerte ewig, und ich litt unter Trennungsschmerz.

Der Zug machte Halt in Limoges in einem kleinen unscheinbaren Bahnhof.
Limoges war mir durch seine Porzellanmanufaktur ein Begriff, und ich hatte
irgendwie einen prächtigen Bahnhof erwartet.

Jahre später kaufte ich in Venedig eine kleine handbemalte Vase aus Limoges.


März 1972